Konditionen

1. Geltungsbereich

  1.   Lieferungen und Leistungen sowie sonstige rechtsgeschäftliche Handlungen im gesamten Geschäftsverkehr der Firma luinas erfolgen ausschließlich zu den nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils gültigen Fassung und gelten als Vertragsbestandteil, sofern nicht eine schriftliche Individualvereinbarung zwischen luinas und dem Auftraggeber besteht.
  2.   Angebote von luinas sind für die Dauer von bis zu 6 Monaten gültig und grundsätzlich freibleibend und unverbindlich.
  3.   Sollten in den AGB des Kunden abweichende Regelungen festgelegt sein, wird diesen ausdrücklich widersprochen. Alle Änderungen der Bedingungen, einschließlich dieser Schriftformklausel, sind nur dann wirksam, wenn diese in Schriftform festgehalten wurden und beidseitig schriftlich bestätigt wurden. Mündliche Nebenabreden sind unwirksam.

 

2. Allgemeines

  1.   luinas bietet vorrangig die Erstellung, Anpassung, Pflege, suchmaschinenbezogene Optimierung von Internetpräsentationen und die Bearbeitung von zur Verfügung gestelltem Material an.
  2.   Die Dienstleistungen werden auf die Wünsche und Anforderungen des Kunden angepasst und in einer Auftragsbestätigung schriftlich festgehalten.
  3.   Kostenlose Dienstleistungen, die angeboten werden, können jederzeit eingestellt werden. Hierauf besteht kein Rechtsanspruch.
  4.   luinas führt alle vereinbarten Dienstleistungen selbst durch. Der Auftraggeber räumt luinas das Recht ein, sich zur Erfüllung der Vertragspflichten ggf. dritter Personen zu bedienen.

 

3. Mitwirkungspflicht

  1.   luinas ist für die Erfüllung des Vertrages darauf angewiesen, dass der Kunde das von lunias benötigte Material (z.B. Zugangsdaten, Bilder, Texte, Illustrationen, Logos und Sonstiges) zur Verfügung stellt. Für die Beschaffung bzw. Herstellung ist der Kunde verantwortlich, außer der Vertrag beinhaltet dies gesondert. luinas muss davon ausgehen, dass alle Materialien auf inhaltliche Korrektheit genauestens durch den Kunden überprüft wurden. luinas übernimmt weder eine Haftung dafür, dass die veröffentlichten Informationen vollständig, richtig oder aktuell sind, noch dafür, dass sie frei von Rechten Dritter sind, sofern sie vom Kunden gestellt wurden. Der Kunde stellt luinas von jeglichen Ansprüchen Dritter im Hinblick auf die erstellte Internetpräsenz frei. Gesetzeswidrige oder anstößige Texte werden von luinas abgelehnt. Die Lieferfrist für jegliches benötigtes Material beträgt 14 Tage ab Erteilung des Auftrags bzw. nach Vereinbarung. Wenn die Materialien nicht innerhalb von 14 Tagen bzw. des vereinbarten Zeitraums zur Verfügung gestellt werden, muss ein anderes Projekt vorgezogen werden. Ein Vertragsrücktritt oder eventuelle Ersatzansprüche durch den Kunden sind in diesem Fall ausgeschlossen.

 

4. Termine und Lieferverzug

  1.   Leistungs- und Lieferverzögerungen, die sich aufgrund von höherer Gewalt und Ereignissen (z.B. staatliche Maßnahmen, Nichterteilung behördlicher Genehmigungen, Arbeitskämpfe jeder Art, Sabotage, Rohstoffmangel, unverschuldete verspätete Materialanlieferungen, Verkehrsstörungen, Krankheit usw.) ergeben und die Arbeit von luinas erschweren oder unmöglich machen, hat luinas nicht zu vertreten. Derartige Ereignisse verlängern den Liefertermin entsprechend und zwar auch dann, wenn sie während eines bereits eingetretenen Verzuges auftreten. Verlängert wird auch eine in diesem Falle eventuell von dem Vertragspartner gesetzte Nachfrist um die Dauer des unvorhergesehenen Ereignisses.
  2.   Bei bestimmten Dienstleistungen ist luinas auf weitere Firmen und Institutionen angewiesen, beispielsweise bei der Reservierung einer Domain. In diesem Fall kann luinas keine Garantie geben, dass die Lieferfrist exakt eingehalten werden kann. Dadurch werden weitere ausstehende oder bereits erbrachte Leistungen nicht berührt. Schadensersatzansprüche gegen lunias sind ausgeschlossen.
  3.   Lieferfristen und sonstige Termine gelten erst dann als verbindlich, wenn diese vertraglich festgehalten und bestätigt wurden.
  4.   Verzögerungen, die sich dadurch ergeben, dass der Kunde seine Wünsche und Anforderungen verändert, verlängern automatisch die vertraglich festgehaltene Lieferzeit um eine angemessene Frist. Die ursprüngliche Lieferfrist verliert somit an Gültigkeit.

 

5. Vergütung

  1.   Für den Fall, dass keine Vergütung vereinbart wird, gilt der aktuell gültige Stundensatz in Höhe von 110,00 € zzgl. Umsatzsteuer.
  2.   Die Zahlung kann per Überweisung, paypal oder bar erfolgen. Es wird Vorkasse in Höhe von 50 % des Auftragsvolumens verlangt. Die verbleibenden 50 % sind nach Auftragsbeendigung fällig. Mit der Auftragsdurchführung wird begonnen, sobald der als Vorkasse verlangte Betrag vom Auftraggeber geleistet wurde.
  3.   Rechnungseinwände müssen vom Kunden mit der Einhaltung einer 7-tägigen Frist nach Rechnungslegung schriftlich erhoben werden. Mit Ablauf dieser Frist wird die Richtigkeit der Rechnung durch den Kunden ausdrücklich anerkannt.
  4.   Das Vertragsprodukt bleibt Eigentum von luinas bis zur Erfüllung aller Forderungen aus dem Vertrag. Sobald Zahlungsverzug eintritt, ist luinas berechtigt, eine Offlinestellung der Internetpräsenz innerhalb einer gesetzten Frist zu fordern bzw. zu erwirken, bis eine vollständige Bezahlung der noch offenen Beträge erfolgt ist.

6. Haftung und Schadensersatz

  1.   Sofern durch den Kunden selbst oder dritte Personen in den ursprünglichen Auslieferungszustand eingegriffen wurde, schließt luinas eine Haftung jeglicher Art aus.
  2.   Ist luinas aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen nach Maßgabe dieser Bedingungen zum Schadensersatz verpflichtet, so ist die Haftung für den Fall, dass der Schaden leicht fahrlässig verursacht wurde, nur im Falle der Verletzung wesentlicher vertraglicher Pflichten gegeben und auf den bei Vertragsabschluss vorhersehbaren typischen Schaden begrenzt. Eine Haftungsbeschränkung entfällt bei Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit.
  3.   Es wird keine Haftung dafür übernommen, dass der mit der Internetpräsenz vom Auftraggeber bezweckte Erfolg auch tatsächlich eintritt.
  4.   Der Vertragspartner kann gegen Ansprüche von luinas nur mit Ansprüchen aus Gegenforderungen aufrechnen, wenn diese unbestritten oder rechtskräftig tituliert sind.
  5.   luinas kann keine Haftung dafür übernehmen, dass die erstellte Internetpräsenz zeitlich unbeschränkt nutzbar bleiben wird. Durch die sich ständig ändernde Technik ist es nicht möglich, eine Internetpräsenz zu erstellen, die in allen Anwendungen und Kombinationen zeitlos fehlerfrei arbeitet. Die Parteien sind sich bewusst und einig, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, Fehler der Software und Hardware unter allen Anwendungsbedingungen auszuschließen.
  6.   luinas setzt u.a. eine Open- Source- Software (z.B. TYPO3 usw.) ein. Eine Haftung für in diesen Fremdsystemen enthaltene Fehlprogrammierungen oder Fehlfunktionen schließt luinas aus.
  7.   luinas übernimmt keine Haftung für den Inhalt des Impressums, der AGB oder sonstiger vom Auftraggeber getätigter Angaben.
  8.   Der Kunde ist selbst verantwortlich für die Informationen, die auf dessen Internetpräsenz bereitgestellt und veröffentlicht werden. Sollten sich hierdurch Verstöße gegen Gesetze der Bundesrepublik Deutschland oder sonstige internationale Abkommen ergeben, übernimmt luinas keine Haftung.

 

7. Datenschutz

  1.   luinas verpflichtet sich, die Privatsphäre des Kunden zu schützen und verwendet deshalb jegliche gesammelten Informationen unter Beachtung des geltenden Datenschutzgesetzes. Alle Daten werden vertraulich behandelt. Unter personenbezogenen Daten verstehen sich Informationen zur Identität des Kunden, wie beispielsweise Namen, Email-Adresse, Postanschrift oder Telefonnummer. Keinerlei personenbezogene Daten oder Daten bezüglich des Auftrages werden von luinas anderen zur Nutzung zur Verfügung gestellt oder sonst irgendwie preisgegeben, außer es wird die schriftliche Erlaubnis für bestimmte Fälle vom Kunden erteilt.
  2.   Eine Preisgabe der Daten wird allerdings dann erforderlich, wenn beispielsweise eine gerichtliche Verfügung gegen den Kunden besteht und luinas zur Preisgabe verpflichtet wird.
  3.   luinas übernimmt keine Haftung für den Fall, dass Informationen, die durch den Kunden freiwillig über das Netz freigegeben werden, auch von unauthorisierten Dritten genutzt werden können. Eine Haftung bei fehlerhafter Datenübermittlung oder unauthorisiertem Zugriff durch Dritte wird deshalb ausgeschlossen.
  4.   Der Kunde hat das Recht, jederzeit einen Auszug über die über ihn gespeicherten Daten anzufordern.

 

8. Domain und Speicherplatz

  1.   Es wird keine Gewähr dafür übernommen, dass die gewünschte Domain zur Verfügung steht und nicht bereits belegt ist. Ein Vertragsrücktritt ist aus diesem Grunde nicht möglich. Vorschläge für Alternativ-Namen werden von luinas und vom Kunden erbracht.
  2.   Jegliche Namensrechte bezüglich des zu registrierenden Domainnamens liegen beim Kunden.

 

9. Urheberecht und Referenznachweise, Eigentumsvorbehalt

  1.   Der Kunde erhält für alle erbrachten Leistungen das Nutzungsrecht, welches ohne inhaltliche, räumliche oder zeitliche Beschränkungen gilt. Das Urheberrecht und Copyright verbleibt bei luinas.
  2.   Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, durch luinas einen Copyrighthinweis im Footer anbringen zu lassen und sich im Impressum des Kunden einzutragen, insbesondere bei Internetpräsenzen.
  3.   Änderungen durch Dritte an Werken von luinas bedürfen der schriftlichen Zustimmung und dürfen das Gesamterscheinungsbild nicht beeinträchtigen.
  4.   luinas ist dazu berechtigt, das erstellte Produkt jederzeit zu Demonstrationszwecken oder als Referenz für die eigene Firma zu verwenden.
  5.   Der Kunde ist verpflichtet, den Umfang der Nutzung schriftlich darzulegen, insofern luinas dies wünscht.
  6.   Mit dem Vertrag wird dem Kunden nicht das Recht eingeräumt, den Namen oder die Marke von luinas zu benutzen. Jede Nachahmung der von luinas erstellten Werke, auch Teilbereiche dieser Werke, ist unzulässig.

 

10. Support und Service

  1.   Grundsätzlich ist im Vertrag die Unterstützung des Kunden telefonisch, per e-Mail oder Onlinesupport enthalten.

 

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand

  1.   Erfüllungsort für alle Leistungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Ort des aktuellen Geschäftssitzes von luinas. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist das zuständige Gericht am Geschäftssitz von luinas. Es kommt deutsches Recht zur Anwendung.

 

12. Schlussbestimmungen

  1.   Mit der Anerkennung der Auftragsbestätigung werden frühere Vereinbarungen zwischen den Parteien unwirksam. Nebenabsprachen, Änderungen oder Abweichungen bedürfen der Schriftform. Mit Abschluss des Vertrages erklärt der Kunde ausdrücklich, dass er das 18. Lebensjahr vollendet hat und voll geschäftsfähig ist. Sollten einzelne dieser Bestimmungen - gleich aus welchem Grund – unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Sollte eine Klausel unwirksam sein, so tritt an ihre Stelle eine Regelung, die im wirtschaftlichen Ergebnis der unwirksamen Klausel am nächsten kommt.